Im Wohnzimmer um die ganze Welt

Furnier im Yacht-Innenraum sorgt für eine wohlige Atmosphäre





Furnier im Yachtbau


Yachten stehen für Luxus und Exklusivität, bergen gleichzeitig aber auch einen Hauch von Abenteuer. Sie sind ein Symbol für Freiheit, wecken die Sehnsucht nach Meer und lassen die Menschen von exotischen Zielen träumen. Wer mit seiner Yacht verreist, verreist praktisch in seinem Wohnzimmer. Und dort möchte man sich richtig wohl fühlen.


Daher setzt der Yachtbauer Royal Huisman beim Innenausbau seiner Schiffe auf das Naturmaterial Holz. Schließlich fasziniert Furnier mit seiner einzigartigen Optik, sorgt für eine wohlige warme Atmosphäre und hat eine angenehme Haptik. Wie kein anders Material spricht Furnier die Sinne des Menschen an. Aber auch bei der Bodenbeplankung überzeugt Holz mit seiner natürlichen Ausstrahlung.



Furnier im Yachtbau
Furnier im Yachtbau





Wer sich eine Yacht bauen lässt, erfüllt sich einen Lebenstraum. Der niederländische Yachtbauer Royal Huisman wirbt deshalb auch gerne mit dem Slogan „If you can dream it, we can build it“. Royal Huisman baut keine Yachten von der Stange, sondern lässt in präziser Handarbeit individuelle Träume und Visionen wahr werden.

Furnier im Yachtbau


Furnier im Yachtbau
Furnier im Yachtbau




DESIGNER
Team Royal Huisman


Bei seiner Gründung 1884 konzentrierte sich das Unternehmen Huisman noch ausschließlich auf die Reparatur von Segelyachten und entwickelte sich dann zu einem der renommiertesten Yachtbauer weltweit. Pünktlich zum 100-jährigen Firmenjubiläum wurde das Unternehmen schließlich von der niederländischen Königin Beatrix in den königlichen Stand gehoben und darf sich seither Royal Huisman nennen.

www.royalhuisman.com/en/



Allerdings gilt dabei die alte Lebensweisheit: „Gut Ding will Weile haben“. Von der Planung bis zur Fertigstellung einer Yacht können gut zwei Jahre vergehen. Aber was sind schon zwei Jahre, wenn es um die Erfüllung eines Lebenstraums geht?



Fotos: Initiative Furnier + Natur (IFN) / Royal Huisman Sea Eagle by Nicola Bozzo & Carlo Baroncini


Furnierte im Yachtbau